Skip to main content

IP Video Türsprechanlage an FritzBox anschließen

Mit steigender Tendenz finden immer häufiger auf IP-Technologie basierende Video Türprechanlagen Gebrauch in Mehrfamilienhäusern.

Der Anschluss einer solchen Anlage geschieht oftmals über einen in vielen DSL-Verträgen kostenlos enthaltenen Wlan-Router. Allerdings bekommen wir immer wieder Nachrichten, wie ein solcher Anschluss funktioniere.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen nun zeigen, wie Sie eine IP Video Türsprechanlage mit einem Wlan-Router verbinden. Aufgrund des größten Marktanteils haben wir hierfür eine Fritz!Box von AVM gewählt.

Hinweis: Dieses Tutorial basiert auf der Anleitung von AVM selbst. Für einen technischen Support wenden Sie sich also bitte an AVM oder an den Hersteller Ihres Systems.


Schritt 0: Eine passende IP-Sprechanlage für die Fritz!Box

Logischerweise benötigen Sie für dieses Tutorial eine geeignete IP-Sprechanlage. Wenn Sie schon ein derartiges Modell besitzen, können Sie diesen Punkt überspringen. Wenn nicht, dann können wir Ihnen entweder die relativ günstigen Systeme von Door Bird oder die hochpreisigen Systeme der bekannten Firma Goliath empfehlen. Beide Hersteller überzeugen durch innovative Funktionen, die der analoge Variante weitaus überlegen sind, dafür aber auch einen entsprechenden Preis fordern.
 

Schritt 1: Eine funktionstüchtige Fritz!Box

Bevor Sie sich eine IP Video Türsprechanlage zulegen und diese installieren wollen, müssen Sie zunächst sicherstellen, dass Sie über eine betriebsbereite und für eine DSL-Verbindung eingereichte Fritz!Box verfügen. Empfehlenswert sind die neueren Modelle, wie beispielsweise die 7490. Außerdem muss Ihre Video Türsprechanlage über eine a/b-Schnittstelle verfügen.

Per Tastendruck muss eine Rufnummeranwahl erfolgen können, da ansonsten eine Verbindung nicht möglich ist. Zudem sollten Sie Ihre Fritz!Box auf den neuesten Stand bringen und das aktuelle Betriebssystem Fritz!OS installieren, welches kostenlos auf der Herstellerwebsite heruntergeladen werden kann.
 

Schritt 2: Einrichten der Fritz!Box

Im zweiten Schritt gilt es nun, die Fritz!Box entsprechend einzurichten. Dazu wird die Benutzeroberfläche auf dem PC aufgerufen. Unter dem Menüpunkt ,,Telefonie’’ gelangen Sie auf ,,Telefoniegeräte’’, wo Sie unter ,,Neues Gerät einrichten’’ eine neue Verbindung herstellen können. Wählen Sie die Option ,,Türsprechanlage mit a/b-Schnittstelle“ aus und bestätigen die Auswahl mit ,,weiter’’. Es kann sein, dass Sie diesen Menüpunkt nicht auswählen können, da alle analogen Nebenstellen bereits besetzt sind. In diesem Fall müssen Sie eine Verbindung löschen und von vorne anfangen.
 

Schritt 3: Beide Geräte verbinden

Im dritten Schritt müssen Sie den Anschluss der Video Türsprechanlage mit ,,weiter’’ aktivieren. Mit dem Betätigen der Klingeltaste Ihrer Anlage wird ein Ruf ausgelöst, der Sie dazu veranlassen sollte, die Felder für die Nebenstellennummer auszufüllen – die Nummern, die für die jeweiligen Klingeln vorgesehen sind. Im Ausklappmenü befindet sich nun die Option ,,Klingeln weiterleiten’’. Dort geben Sie an, welche Telefone oder Nummern für das Klingeln aktiviert werden sollen, wobei Sie einzelne oder mehrere Nummern auswählen können – auch externe Nummern sind möglich.

Folgende Optionen bietet die Fritz!Box:

  • an ein bestimmtes Telefon,
  • an alle Telefone und
  • an eine externe Rufnumer, zum Beispiel für ein Mobiltelefon.

 

Schritt 4: Einstellungen an der Video Türsprechanlage

Es kann sein, dass Sie Ihre Video Türsprechanlage noch entsprechend einstellen müssen. Wenn Ihre Anlage bestimmte Intervalle für den Besetz- bzw. Rufton benötigt, sollten Sie sich an den Standard 1TR110 halten:

  • für den Besetztton: 500ms Ton, 500ms Pause +/- 20ms (425Hz +-25Hz),
  • für den Freiton: 1s Ton, 4s Pause +-100ms

 

Schritt 5: Eingabe der Zielrufnummer

Im fünften und letzten Schritt müssen Sie nur noch die Video Türsprechanlage als MSM 99999 einrichten und die Zielrufnummer eingeben, die Sie sich wünschen. Um ein internes Telefon anwählen zu können, müssen Sie die Rufnummer aus dem Menü der Fritz!Box entnehmen. Wählen Sie die Nummer 701, erreichen Sie vorher festgelegte Telefone als Gruppenanruf. Mit der Taste 9 wird ein Rundruf gestartet, der alle angeschlossenen Telefone involviert. Nun ist Ihre IP Video Türsprechanlage fertig an Ihre Fritz!Box angeschlossen und alle Funktionen (Freisprechanlage, Türöffner usw.) können genutzt werden.


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Michael 13. Oktober 2016 um 12:30

Welche der hier vorgestellten Video Türsprechstellen lässt sich so wie beschrieben über WLAN mit der FritzBox betreiben?

Antworten

Video-Türsprechanlage.com 13. Oktober 2016 um 13:29

Hallo Michael,

die einzige Video Türsprechanlage, die wie von Ihnen gewünscht eine WLAN-Funktion bietet, ist die Alphago ALP500. Da für die Benutzung allerdings die Hersteller-App (nur für iOS und Android erhältlich) Voraussetzung ist, besteht derzeit noch keine Möglichkeit, eine Verbindung zu einer FritzBox herzustellen und sich Bild/Ton auf dem PC anzeigen zu lassen. Alphago hat allerdings bekannt gegeben, dass Entwickler schon an einer entsprechenden App für Windows bzw. Mac arbeiten würden. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit.

Sollte Ihnen das zu lange dauern, so können Sie auch auf die Modellreihen von Goliath zurückgreifen. Diese lassen sich problemlos mit Hilfe eines LAN-Kabels mit einer FritzBox verbinden.

Antworten

Stefan 9. Dezember 2016 um 21:09

Hallo,
suche für mein Einfamilienhaus eine bezahlbare Video-Türsprechanlage zum Anschluss an die Fritzbox. Gibt es da vielleicht ein paar Empfehlungen? Danke im Voraus.
Grüße

Antworten

Video-Türsprechanlage.com 9. Dezember 2016 um 23:08

Hallo Stefan,

einen guten Namen haben sich bisher immer die IP-Video-Türsprechanlagen von DoorBird gemacht, auch wenn die Kundenrezensionen teilweise durchwachsen sind. Alternativ gibt es auch noch die vor kurzem erschienene und etwas günstigere Türsprechanlage von Smartwares. Zwar ist die Anlage von Doorbird technisch eindeutig überlegen (Ultrawide-Kamera mit 180° Überwachungsbereich, 12 IR-LEDs für Nachtsichtfunktion bis ca. 5 m usw.), dafür aber auch doppelt so teuer. Im Endeffekt kommen beide Anlagen, was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft, also auf das Gleiche hinaus.

Wichtig ist es zu wissen, was Sie wollen. Wenn der Funktionsumfang möglichst groß sein soll, ist DoorBird die beste Wahl. Spielt der Kaufpreis allerdings die wichtigste Rolle, kommen Sie um Smartwares vermutlich nicht herum.

Liebe Grüße

Antworten

Strothmann Hendrik 10. Februar 2017 um 8:52

Über welche IP Adresse kann man auf das Echtzeit Videos zugreifen? Hat das schon jemand herausgefunden?

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Video-Türsprechanlage.com Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *